Willkommen beim VPC

Unser 2. Sommerfest in Beberich

IMG_0889Trotz des angekündigten Regens, war das Sommerfest nicht nur metereologisch ein voller Erfolg. Im Vergleich zum letzten Jahr hatten wir nun zudem einen Bouleanlage zur Verfügung, die ihresgleichen in NRW sucht und so konnten wir hoch klassiges Boulespiel beobachten. Neben dem Spiel kam natürlich das Kulinarische nicht zu kurz und alle Vereinsmitglieder und Freunde lieferten sich in unserem Vereinsheim eine mustergültige “Schlacht am kalten Buffet”.  Dass Christoph dazu noch am Grill stand, rundete das Ganze ab.
Nach 4 Runden kamen wir zu einem spannenden Endspiel, welches am Ende durch das Siegerteam Brunhilde/Alicen/Thomas knapp mit 31:12 gegen Marianne/Josef/Jan gewonnen wurde. Besonders hervorzuheben ist, dass es Marianne geschafft hatte mit ihrer letzten Kugel die 13 zu verhindern, indem sie sich direkt auf 10 m an das Schweinchen legte. Und was macht Brunhilde ? sie legt ein Devant und drückt Marianne 5 cm nach hinten. Boule mit Höchstprezision !

Hier geht es zu einigen Impressionen Sommerfest


Endlich mal eine Beschreibung des “Idealen Boulers”

bouliste

Fotos BPV NRW Cup

findet ihr hier

Kann man mal veröffentlichen…

Schön wenn man solch eine Rückmeldung erhält !!!

Ein Boulefreund hat uns folgende Zeilen geschrieben :

“Lieber Christoph, dir und deinem ganzen Organisationsteam und dem gesamten VPC Dank, große Anerkennung und herzlichen Glückwunsch zu eurem in jeder Hinsicht gelungenen Turnier, dem ersten Viersen Open auf eigener Anlage.

Ich glaube, daß ich aufgrund vieljähriger Turnierbesuche auf niederrheinischen, rheinischen und niederländischen Turnieren durchaus mit einiger Kompetenz diese Feststellung treffen kann.

Nach zwei Jahren im Dülkerner Stadtgarten hatte ich anfangs Zweifel, ob ihr in der Lage sein würdet, flair und Erlebnisgehalt einer solchen Veranstaltung in Beberich zu wiederholen oder gar zu steigern.

Nunmehr kann man festellen, daß dies voll gelungen ist. Ihr wart engagierte, kompetente und – was wesentlich ist– herzliche Gastgeber und Veranstalter. Es gibt immer noch Verbesserungsmöglichkeiten, doch das werdet ihr hinkriegen. Nach dem heutigen Tag bin ich sicher, daß ihr die rheinische Bouleszene um ein attraktivers Turnier bereichert habt. weiter so!!”

Pressebericht Rheinische Post

Die neue Heimat des Viersener Petanque Club hat beim 3. Viersener Ouvert ihre Feuertaufe bestanden. mehr…

BPV Cup 2014 VIERSEN im 1/8 Finale

P1060283Am Samstag 21.06. hatten wir Besuch aus Wuppertal.
Wir wussten, es würde eine sehr schwere Herausforderung, wenn auch wir einen gewissen Heimvorteil nutzen wollten! …mehr

3. VIERSEN Ouvert – Das hatte Beberich noch nicht gesehen !

“Allez les Boules” hiess es um am Donnerstag dem 19.6 um 10:00 in Beberich.
62 Teams aus ganz NRW und den Niederlanden spielten beim Viersen Ouvert unter der Schirmherrrschaft von MDB Uwe Schummer um die besten Plätze. 5 Runden und das Endspiel waren zu bestreiten.

panorama

Wir durften am Ende eines schönen Petanque Turnieres
Gusti Funken Benny Ehrenfeld
zum 1 Platz des 3. Viersen Ouvert  beglückwünschen.

gusti-benny

Es war wie immer viel Arbeit für alle des Viersener Petanque Clubs, aber ein solch schöner Tag und die tolle Resonanz auf unsere neues Boulodrome war dies sicherlich wert.

Wir vom VPC haben uns sehr über die vielen Spieler gefreut und hoffen Euch alle im nächsten Jahr wiederzusehen, wenn es in Beberich wieder heisst : “Allez les Boules”

Fotos vom 3. Viersen Ouvert findet ihr hier

 

 

Aktuelles beim VPC

Pressebericht zum Ausbau in Beberich

RP 5-6-14

rp-5-6-14

Presse des vorigen Jahrtausend

Stefan hat in seinem Archiv gegraben und einige Schätze hervorgebracht…..

Zu finden sind diese unter : “Wir über uns” -> Presse des letzten Jahrtausend

Viel hat sich seither getan und nun sind wir wieder dort, wo alles begann !

Viersen 2 – 2. Ligaspieltag in Kleve

Nun gut 1 von 2 Runden gewonnen, könnte besser sein, aber auch schlechter. Es war jedenfalls ein Super Bouletag und vielen Dank an unsere Kapitänin Hiltrud, die nebenbei meisterlich legte !!!

Zm Bericht geht es hier :

Wahnsinn !!! Viersen 3 – 2. Ligaspieltag in Düsseldorf

Dicke Regenwolken hingen über Düsseldorf und es sah verdammt nach Regen aus, als sich die Dritte Mannschaft beim DSD traf.

Zm Bericht geht es hier :

 

 Boulespruch der Woche  :

“Wenn man weder legen noch schiessen kann, wird man dadurch nicht automatisch zum Millieu”

Thomas, Beberich anno 2014

Uitwisseling 2014chrustoph-fertig chrustoph-fertig chrustoph-fertig

Es war wirklich eine gute Idee von Fred uns anzubieten, in der Halle in Venlo das Uitwisseling durchzuführen. Als wir morgens in Beberich die gesammelten kulinarischen Köstlichkeiten zusamentrugen, stand unser Boulodrome fast unter Wasser.

Also sind statt unserer Venloer Freunde nach Beberich, 30 VPC’ler nach Venlo gefahren.

“Unsere Halle gehört heute Euch” emfingen uns Fred und alle anderen Venloer.

Natürlich hatten wir etwas vorbereitet und so gab es in der Halle des PCV aus 30 Kehlen ein nicht schönes aber lautes und umso lustigeres Willkommensständchen aus der Feder von Marianne, nach der Melodie von Vadder Abrahams Schlümpfen.

Besonders der Refrain – auf den wir nicht näher eingehen wollen – hatte es den Venloern angetan.

Dann ging es los, 4 vorgeloste Runden und ein Endspiel. Dazwischen immer wieder eine Unterbrechung um Leib und Seele zu stärken. Hier passt am besten der Ausdruck eines Viersener Boulers : ” Ich würde ja so gerne noch etwas essen, aber ich kann einfach nicht mehr.”

Umso besser wurde geboult, klar mit tiefergelegtem Schwerpunkt boult es sich gut.

Nach den vier Runden gab es dann das bekannte Endspiel, welches von Viersener Seite , welch ein Wunder – diesmal nicht von Stefan und Günter – sondern von Dagmar und Thomas bestritten wurde.

Am Ende hat es nicht ganz gereicht gegen hervorragend spielende Hay und Wim zu bestehen aber für ein :9 hat es dann doch gereicht.

Danach gab es noch ein Highlight. Venlo hatte ein wunderschönes Geschenk vorbereitet. Eine Nachbildung einer Bronzefigur, die in Venlo in der Floddergart im Original zu bewundern ist, wurde als Gastgeschenk überreicht. Dem “Jeneverkoeet” wird einen Ehrenplatz im Viersener Boule sicher sein.

Hier könnt ihr ein Fote des Gastgeschenkes sehen. Aber moment mal, irgenwoher kenne ich den Herren doch :-)

chrustoph-fertig-sml

Grandioser Erfolg im DPV Cup

Viersen hat am 4.5. in Wuppertal Vohwinkel die erste Runde des BPV-NRW Cup bestritten.

Ein kurzer Bericht und ein Dankeschön an die Wuppertaler Ausrichter findet sich  dank Serge hier

VPC goes Warhol :-)

 

Foto

Schon wieder Kleve …

1. Ligaspielttag für Viersen 2

2-mannschaftAls ob es letztes Jahr am ersten Ligaspieltag nicht gereicht hätte. Auch in diesem Jahr treffen wir am ersten Ligatag auf Kleve.
Diesmal wollen wir es besser machen, mit einer neu zusammengesetzten Mannschaft Viersen 2.
Ganz besonders freuen wir uns natürlich unser Nachwuchstalent Maurice mitnehmen zu können.
Aber irgendwie ist der Wurm drin…Schon gleich geht Kleve im Trip 1 in Führung und Hiltrud, Dagmar und Thomas (D)liegen plötzlich hoffnungslos mit 0:10 zurück. Aber wir haben ja noch unser Trip 2 besetzt mit Josef, Thomas (L)und Maurice. Aber auch da will es nicht richtig klappen. Um zu retten was zu retten ist wechseln wir Oliver ein. was temporär zu einer Verbeserung führt. Parallel holt Trip 2 plötzlich Punkt um Punkt und Kleve wird zusehends nervöser … und dann steht es plötzlich 12:12. Hiltruds Kugel liegt 50 cm schräg vorm Schwein. 13 liegt !, und dann schaffen es die bislang grossartig legenden Klever nicht diese Kugel zu treffen oder zu überholen. Boule ist auch Nervensache.
Was macht Trip 2 ? Trip 2 holt auch auf. Beim Stand von 7:11 ist noch alles offen, aber dann hat im Trip 2 Kleve die besseren Nerven und das Spiel geht 11:13 an Kleve.
Nun die Doubs. Thomas (L) spielt mit Hiltrud, Josef mit Oliver, und Dagmar mit Thomas(D). Um es kurz zu machen, 2 Doubs sind zu Gunsten Kleve schnell beendet, nur Dagmar und Thomas halten mit, aber auch nicht ganz bis zum Ende, dann gewinnt Kleve zu 11. Schade, aber besser als im letzten Jahr :-)

Danach ist unser Gegner Lintdorf 5. Und wir lernen, dass dies ein Heimspiel ist. Hiltrud Dagmar und Thomas kommen nicht mit dem Boden zurecht und es steht bald 0:7. Dann wechseln wir Josef ein. Und plötzlich klappt es bei Viersen. Zwar kommt noch das 0:10, aber dann holt Viersen Punkt um Punkt. Leider hat es am Schluss dann doch nicht gereicht. 7:13 der Endstand.
Bei den Doubs dann die Wende, 2 Doubs gehen an Viersen. Hiltrud und der hervorragend schiessende Thomas (L) gewinnen 13:1 und Oliver mit Maurice bringt das Spiel mit 13:9 nach Hause. Nur Dagmar und Thomas tun sich schwer und müssen das Spiel trotz zwischenzeitlich hoher Führung (7:1) letztendlich 9:13 abgeben.

Ok 1 Runde gewonnen, 1 Runde verloren. Geht gerade so … und mit unseren Liganeulingen Maurice und Thomas haben wir gut eingekauft in der Winterpause :-)

 

Ein schöner Tag

1. Ligaspieltag 2014 – Viersen 3 spielt inn Ratingen

kreisliga1-tag-14
Dichter Nebel stand heute am Anfang unseres ersten Ligaspieltages in Ratingen Lintdorf.
Aber schon bei den ersten Trainigsspielen brach die Sonne durch.
Jetzt ging es darum aus 7 Spielern eine Mannschaft entstehen zu lassen. 
Das erste Tripplett ging knapp an die DSD Düsseldorfer, aber das zweite konnten wir für uns entscheiden. Bei den Doubletten war es ähnlich spannend, bis Regine und Volker ( welcher kurzfristig für Jan eingesprungen war) die Partie für sich gewinnen konnten.
Christoph und Marianne konnten einen 0 zu 8 Rückstand noch in einen Sieg verwandeln.
Auch in  der zweiten Runde gab es hochrangige Spiele ( und so was soll Kreisliga sein) aber unsere Mannschaft konnte vier Siege für sich verbuchen.
Wie die Stimmung war, könnt ihr glaube ich gut an dem Bild erkennen.
Es macht Spaß Kapitänin von so einer gut gelaunten und spielfreudigen Mannschaft zu sein. Auf noch viele spannende Spiele und vielen Dank an Inge, Bothy, Regine, Christoph, Fritz und Volker

Letzter Spieltag Grenzlandliga

DSC_0189Obwohl ja eigentlich vorher klar war, dass nicht nur die Bayern, sondern auch die 2. Mannschaft von Viersen frühzeitig die Meisterschaft klar gemacht hatten, trafen sich die Mannschaften der Grenzlandliga zum letzten Spieltag am 5.4. beim PCV in Venlo.

Es waren immerhin noch nicht alle Platzierungen klar. Wer wird 3 ?  Am Ende sah die Tabelle so aus.

Eindstand per 05-04-2014

Team

Gespeeld

Wedstrijd-punten

Gew.
partijen

Boules

1

VPC Viersen 2

8 24 54 358

2

PC Venlo 4

8 18 45 137

3

PC Venlo 3

8 15 (OR) 34 46

4

PC Venlo 1

8 15 (OR) 34 48

5

BC Krefeld

8 13 31 -19

6

PC Venlo 2

8 10 32 -24

7

BF Pont 1

8 6 25 -141

8

VPC Viersen 1

8 5 20 -170

9

BF Pont 2

8 2 13 -235

Gratulation an Viersen 2 für diesen tollen Sieg der Grenzlandliga 1013/14

DSC_0347

Marianne hat einige Impressionen dieses schönen Tages eingefangen :


Oli’s Zock – Ein voller Erfolg

Am 4.4. hat der VPC’s das erste Oli’s Zock Turnier in der Saison angeboten. Einen Großteil unserer Vereinsmitglieder aber auch viele Gäste durften wir auf unserem Boulodrome in Beberich begrüssen.

Bis fast um 11:00 ging das Turnier und am Ende standen die 4 Sieger fest.

1. Platz Stefan Kaoliszockiser mit 3 gewonnenen Spielen und 32 Pluspunkten dicht gefolgt von dem 2 platzierten Maurice Förster mit ebenfalls 3 gewonnenen Spielen und 31 Pluspunkten. Platz 3 ging an unseren Günter mit 2 gewonnenen Spielen und 17 Pluspunkten und direkt hinter ihm Horst mit 16 Pluspunkten.

Alle waren sich einig, dass wir mit dem ersten Oli’s Zock einen sehr schönen Saisonauftagkt hatten. Danke an Oli für die Leitung des Turniers.

 

Überdachung des Bebericher Boulodromes

Viersen, 1.4.2014, Nach langen Suchen ist es uns gelungen einen Sponsor für unser nächstes Bauvorhaben zu finden. Bis Ende September wird der VPC eine Boulehalle errichten.

Hierzu wird der aktuell existierende Tennenplatz komplett überdacht werden, so dass wir eine Halle mit 6.000 qm für ca. 64 Indoorbahnen zur Verfügung haben werden. Neben einem großzügig gestalteten Catering Bereich, werden wir Tribünenplätze für ca. 500 Zuschauer errichten.

Wir bedanken uns hier bei unserem Sponsor der Fa. Recreatie B.V. aus den Niederlanden  für die grosszügige Unterstützung.

3. Viersen Ouvert

unter der Schirmherrschaft von

Uwe Schummer (MdB)  Mitglied des deutschen Bundestages

Am 19.6. ( Fronleichnam ) findet traditionell wieder das Viersen Ouvert statt. Im Unterschied zu den vergangenen Jahren, wird der Austragungsort nicht in Dülken im Stadtgarten, sondern auf unserem neuen Vereinsgelände in Beberich an der Weiherstrasse stattfinden.

Datum: Donnerstag, 19.06.2014, Fronleichnam

Start: 10:00 Uhr
Meldeschluß: 09:30 Uhr
Modus: Doublettes Formée, Lizenzfrei 4 Vorrunden – Endspiel (gegen 17:00 Uhr)
Startgeld: 5,00€ pro Person
Meldestelle: Boulodrome des VPC Viersen Beberich Weiherstraße 1

und hier gehts zur Einladung/Anmeldung

Weiterbau des Boulodromes

Hier ein Eindruck über den aktuellen Stand der BaumassnahmenIMG_2307

Viersen II gewinnt frühzeitig die Grenzlandliga

Am Donnerstag, den 13.3.2014, dem vorletzten Spieltag der Grenzlandliga, kam es zum alles entscheidenden Match zwischen den beiden Mannschaften, die bis dahin alle Begegnungen gewonnen hatten: Venlo IV und Viersen II. Nach den nicht ganz einfachen Liga-Regeln unserer Venloer Boulefreunde (für einen 5:4-Sieg gibt es zwei Punkte, der Gegner bekommt aber auch einen, für ein 6:3 oder einen höheren Sieg bekommt man alle drei Punkte) ist die Mannschaft Champion, die am Ende die meisten Punkte hat, es sei denn, es gibt eine Mannschaft, die alle anderen Mannschaften besiegt hat. Diese wäre dann Grenzland-Meister, und zwar unabhängig von den erreichten Punkten.  Venlo IV lag zwar in der Tabelle hinter uns, da wir immer alle drei Siegpunkte eingesammelt hatten, hatte jedoch einen Sieg (und einen Spieltag) mehr auf dem Konto. Deshalb hätte Venlo IV ein 5:4-Sieg gegen uns zur Meisterschaft genügt, da sie am letzten Spieltag spielfrei war, also nicht mehr verlieren konnte. Dass uns ein Sieg genügte, war natürlich genauso klar.

Für Viersen II spielten Gisela und Stefan das Doublette I, Doublette II war mit Josef und Oliver und Doublette III mit Bea und Holger besetzt. In der ersten Runde konnte das Doub I leicht gewinnen und auch Doub III siegte klar, Doub II hatte es aber mit dem besten Venloer-Doub zu tun und verlor schließlich knapp. Die Entscheidung fiel in der zweiten Runde: wieder konnte Doub I sehr schnell gewinnen (gegen unsere “Ehemaligen” Anna und Andreas), die beiden anderen Partien schienen aber zunächst völlig aus dem Ruder zu laufen. Doub II musste einen 0:8-Rückstand aufholen, und schaffte das mit Bravour, Doub III stand bei 7:12 sogar am Rande einer Niederlage, aber auch dieses Spiel konnte gedreht werden. Trotz dieser knappen und hart umkämpften Spiele führte Viersen also nach der zweiten Runde uneinholbar mit 5:1, die Partie und die Meisterschaft waren entschieden. Mit den Nerven etwas fertig, aber froh und erleichtert, wurde in der kurzen Pause vor der dritten Runde schon mal etwas gefeiert.

In der dritten Runde ließen Bea und Holger nicht locker und sicherten uns den dritten Punkt (eine überragendes Ergebnis für die beiden, die alle ihre Ligaspiele gewannen), während die beiden anderen Partien verloren gingen. Warum die letzte völlig bedeutungslose Partie von Doub I gegen Wim und Leo erst nach Mitternacht zu Ende ging als alle anderen Spiele längst vorbei und die meisten Boulespieler schon wieder zu Hause oder im Bett waren, können wohl nur die verrücktesten Boule-Enthusiasten verstehen. Ein Grund war jedenfalls, dass Wim die Sau ca. 27 Mal und Stefan 13 Mal (gefühlt) ausschoss.

In den bisher gespielten 7 Partien haben wir alle 21 Punkte geholt, von den 63 Spielen wurden 54 gewonnen bei einer Punktedifferenz von 358. Wir freuen uns nun auf den letzten Spieltag am 5.4., an dem wir viel Spaß haben werden und unsere bemerkenswerte Bilanz noch weiter ausbauen wollen.

Bau weiterer Bahnen

mauricegestern am 5.3. haben wir die Erweiterung der Bahnen begonnen. Noch nicht ganz fertig aber in den Grundzügen schon erkennbar, haben wir nun 5 Bahnen 15 x 5 m sowie 3 Bahnen 15 x 3 ( 2 x 4,5). Die Bahnen haben unterschiedliche Beläge,

  • 2 x 0/5 ( hier rollen die Kugeln fast von selbst ins Ziel),
  • 1 x 0/11 ( Hochportee sinnvoll),
  • 1 x Original Laufbahn, mit schwierigen Stellen durch Steine im Boden
  • 4 x 0/8 Split – ganz neu, mal sehen wir sich das spielt

Viele die Zeit hatten, haben ( mehr oder weniger engagiert ) mitgeholfen, so dass wir schon gut vorangekommen sind.

2014-03-05 17.35.12

2014-03-05 17.33.55

 

Neujahrsempfang 2014

Etwas verspätet im Jahr fand am 15.2. der diesjährige Neujahrsempfang des Viersener Petanque Clubs in neuer Umgebung statt. Dank der St.. Hubertus Schützenbruderschaft Oberbeberich, konnte der diesjährige Empfang in den Räumlichkeiten der Bruderschaft durchgeführt werden.

Leider nicht mit Rekordbeteiligung aber bei trotzdem noch guter Beteiligung, konnte Christoph Mülleneisen den Neujahrsempfang eröffnen. Als Ehrengast war dieses Jahr Herr Grefkes in seiner Eigenschaft als Leiter des Stadtsportverbandes geladen. Herr Grefkes unterstrich in seiner Ansprache den Willen des Stadtsportverbandes das Petanque Spiel in Viersen wachsen zu lassen. Ein wichtiger Aspekt ist hierbei die Jugendarbeit des Vereines. Hier wurde von Herrn Grefkes das geplante Schulturnier “3 für alle” als wegweisende Aktion für die Zukunft gelobt. Große Unterstützung fand hier auch die geplante offene Stadtmeisterschaft des VPC.

Viel hatte sich im vergangenen Jahr getan. Dank auch der tatkräftigen Unterstützung des Stadtsportverbandes hat der VPC nun ein Zuhause gefunden mit einer Infrastruktur, die auch die Austragung künftiger Ligaspieltage ermöglicht. Es ist sicherlich noch eine Menge Arbeit bis das Gelände in Beberich einem Boulodrom gleicht, aber der Anfang ist gemacht.

Der VPC tritt dieses Jahr wieder mit 3 zum Teil komplett neu aufgestellten Mannschaften in der Kreisklasse, der Bezirksklasse und der Bezirksliga an.

Kulinarisch ging es zurück an die Wurzeln der traditionellen Neujahrsempfänge und so gab es dieses Jahr wieder Haxe mit Sauerkraut ( zumindest für die Nichtvegetarier)

Am Ende des Abends konnte auf einen rundum gelungenen Neujahrsempfang zurückgeblickt werden. Soviel in Kürze für die Öffentlichkeit.

Wer allerdings im Jahre 2013 einen Kömig verkauft hat oder sich Gedanken um polnischen Sand gemacht hat, dieses Wissen bleibt den an diesem Abend Anwesenden vorbehalten :-)

Einige Impressionen finden sich hier  : [album id=6 template=extend]

 

 

Wer hat einen König verkauft ?

Nicht nur diese Frage wurde im Rahmen des Neujahrsempfang des Viersener Petanque Cluibs erörtert

Beberich ist 2014 Ligaaustragungsort

Am 31.1 fand in Krefeld die diesjährige Bezirksversammlung Niederrhein statt. Es wurde u.a. beschlossen, dass die Kreisliga B bestehend aus den Mannschaften :

Kreisliga B Niederrhein:

Düsseldorf Gerresheim 4, Düsseldorf Gerresheim 5, Ratingen Lintorf 6, Geldern Pont 2, Viersen VPC  3, Düsseldorf DSD 1

die Ligaspieltage Samstags austragen wird.

Der VPC wird dabei den 3. Spieltag der Kreisliga in Beberich austragen. Neben den existierenden 3 Bahnen wird der VPC in Vorbereitung des Ligatages weitere 6 Bahnen in Beberich anlegen.

Uitwisseling 2014

Liebe VPCler,

Günter hat bereits mit Venlo das Uitwisseling 2014 besprochen… Aller Voraussicht nach, kann das Uitwisseling am Samstag, den 10.5.2014 stattfinden

Gruss

thomas

Was ich nicht kann …

gestern habe ich in Venlo einem Doublette zugesehen. Der Pointeur legte eine Kugel durch. Üblicherweise würde ich nun an seiner Stelle versuchen, die nächste Kugel zu korrigieren indem ich schnell noch eine zweite Kugel nachlege.

Nicht so der Pointeur. Er steht auf. …  Er geht zum Schwein. … Er nimmt sich alle Zeit der Welt. …  Er macht ein Loch zu ( wo keines war ). … Dann geht er zum Kreis zurück und stellt sich hinter den Kreis. 1 sekunde, 2 sekunden warten…Dann, ein Schritt in den Kreis. Konzentration….und dann legt er genau an die Stelle, an die er legen musste.

Ich wollte ich könnte das auch…( bzw. ich machte das auch ). Boule ist kein hektisches Spiel. Die Hektik bringe ich ins Spiel … und kann sie ‘rausnehmen. 1 Minute ist viel Zeit !

Gruss

Thomas

Bravourös ! Team “Joli” reüssiert in Venlo

Alles lief bestens am gestrigen Sonntag für das Team “Joli” ( Josef/OLiver ). Im international besetzten Doubletteturnier in Venlo zeigte sich die  Vertretung des VPC  in Höchstform. Keines der 5 gegnerischen Teams konnte sich gegen einen hervorragend legenden Pointeur Josef und  exakt treffenden Tireur Oliver durchsetzen. Am Ende ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann. Team Joli gewinnt mit 5 gewonnenen Spielen und einem Abstand von 16 Punkten zu den Zweitplatzierten.

 

Boulespruch der Woche

So gefunden auf der Boulistenaute Seite in Frankreich:

“mieux vaut être un joueur mauvais et bon perdant qu’un bon joueur mauvais perdant”

(Es ist besser ein schlechter Spieler und guter Verlierer zu sein, als ein guter Spieler und schlechter Verlierer)

Gemischter Erfolg Grenzlandliga 2013/14

Viersen 1 und Viersen 2 spielten am 5.Tag der Grenzlandliga beide gegen Mannschaften aus Venlo. Viersen 1 traf dabei auf Venlo 2 und Viersen 2 auf Venlo 1.

Viersen 2 konnte sich am Donnerstag abend deutlich gegen Venlo durchsetzen. Mit Oliver/Roland, Bea/Holger, sowie Dieter/Stefan hatte Viersen eine Topmannschaft aufgestellt. Bei einem Endstand von 8:1 gewonnenen Spielen, konnte somit die Tabellenführung der Grenzlandliga ausgebaut werden, also ungefähr vergleichbar mit den Bayern in der Fussball Bundesliga.

Nicht ganz so glücklich lief es hingegen für Viersen 1. Nicht erfolgsverwöhnt aber im doch noch im unteren Mittelfeld positioniert, hatte man sich gegen den Tabellenneunten Chancen ausgerechnet.

Diese Erwartung konnte allerdings nicht bestätigt werden. traurig Venlo gewann klar mit 6:3 gewonnenen Spielen gegen eine mässig erfreute Mannschaft Viersen 1. Gratulation an Venlo 2 !

Anm. der Redaktion : Auf die Nennung der Viersener Spieler verzichten wir ausnachvollziehbaren Gründen an dieser Stelle.

Anboulen 2014

16 Spieler haben sich am 1.-1. um 12 Uhr eingefunden und das neue Jahr mit mehreren Spielen eingeläutet. Wäre da nicht Bothy’s hervorragende vergaterische Kartoffelsuppe ( wenn man die Wurst raussucht )  gewesen und Dagmars ostfriesische Neujahrsröllchen, die immer irgendjmd. vom Spielen abgehalten haben, so wären es sicherlich noch mehr Spiele geworden.

Manch einer hat wohl doch zuviel gefeiert, so das manch ein Fotos, von dem er/sie glaubte es gemacht zu haben, dann im Nachhinein doch nicht mehr vorhanden war.( Wer das war wird nicht verraten )

Zum Glück hat Marianne einige Fotos mit dem Schmartphone geschossen, so dass wir zumindest einen Beweis haben, das Inge, Marianne, Fritz und Christoph anwesend waren.

Viel Glück dem VPC in 2014

SAMSUNG

 

Unbenannt

Wir wünschen allen

Mitgliedern, Freunden, Freundesfreundinnen, Unterstützern, Boulespielerinnen, Petanquefanatikern, Hallenspielern, Legern, Schiessern Schrabblern,Gewinnern und Verlierern, Jungen und Alten, Sponsoren und Verbandsmitgliedern, Pontern, Gochern, Klevern, Krefeldern, Venloern, Mühlheimern und, und, und ….

 

alles Gute für 2014 !

Petanque Sport Viersen Boule